Dienstag, 12. April 2011

Entscheidung des BGH: Liste vs Spiegel – 1:1

Der BGH hat entschieden, dass der Tatrichter bei der Schätzung der erforderlichen Mietwagenkosten nach einem Verkehrsunfall sowohl die Schwacke-Liste als auch den Fraunhofer-Mietpreisspiegel zugrunde legen darf. 


BGH | Urteil 12.04.2011 | VI ZR 300/09 (juris)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen