Freitag, 22. März 2013

OLG Hamm zur unzulässigen Werbung eines Tanzstudios mit garantiertem Lernerfolg



Folgende Werbung eines Tanzstudio ist wettbewerbswidrig:
„garantieren wir … den … Lernerfolg“
urteilte das OLG Hamm.
"Die Werbung enthalte eine unwahre Angabe über die Ergebnisse, die vom Tanzunterricht des Beklagten zu erwarten seien. Bei den angesprochenen Verbrauchern entstehe durch die in Frage stehende Formulierung der unzutreffende Eindruck, der Tanzunterricht des Beklagten führe sicher zu  einem gewünschten Lernerfolg. Tatsächlich hänge der Erfolg des Tanzunterrichts aber auch maßgeblich vom jeweiligen Schüler ab, so dass ein Lernerfolg nicht sicher eintreten müsse. Denn es gebe immer wieder Menschen, die auch nach einem Tanzkurs nicht in der Lage seien, das formal Gelernte so anzuwenden, dass sich dieses als eine auch nur einigermaßen ästhetisch anmutende Bewegung darstelle."
Quelle: Pressemitteilung des OLG Hamm | Urteil 29.01.2013 | I-4 U 171/12

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen